Bauabdichtung und Mauerwerkstrockenlegung in Kloster Lehnin, Berlin und Brandenburg

Kontakt

Bauabdichtung

 

Seit über 20 Jahren führt die AKL Mietheizungen – Dienstleistungen GmbH Mauerwerkstrockenlegungen an öffentlichen und privaten Gebäuden erfolgreich durch. Wir arbeiten mit unserem starken Partner Degesil zusammen. 

 

Wir beraten Sie gerne umfassend und freuen uns auf Ihren Kontakt.

Horizontalsperre

Jede Kellerwand ist ständig Feuchtigkeit ausgesetzt. Wenn die Abdichtung hier fehlt, beschädigt ist oder technisch falsch ausgeführt wurde, absorbieren die Wände schnell Wasser und Bodenfeuchtigkeit. Diese Feuchtigkeit steigt dann in den Wänden auf, zum Teil bis in die darüber liegenden Etagen. Die Bausubstanz verliert ihre Dämmeigenschaften, Putze und Anstriche werden abgelöst und hohe Luftfeuchtigkeit kann zu weiteren Folgeschäden führen. 

Eine nachträglich eingezogene Horizontalsperre mit Degesil verhindert kappilar aufsteigende Feuchtigkeit in Ihrer Immobilie.

Flächensperre

Die Außenseite der Bausubstanz ist in ständiger Berührung mit dem feuchten Erdreich. So kann es auch oberhalb einer Horizontalsperre zur kapillaren Durchfeuchtung des Mauerwerks kommen. Das kann sich an der Innenseite Ihrer Wände durch Verfärbungen, Putzabblätterungen oder muffigen Kellergeruch zeigen – alles Dinge, die man als Hausbesitzer lieber vermeidet.

Bei der Flächensperre wird die gesamte erdberührte Wandfläche gegen Durchfeuchtung gesperrt. Um eine solche „Hydrophobierung“ der gesamten Wandfläche sicherzustellen, werden schachbrettartig Bohrungen gesetzt und das Material so in die Wand gebracht. Dies ist in jedem homogenen Mauerwerk möglich. Selbst in Hohlkammersteinen, soweit sie über durchgehende Mörtelfugen verfügen, lässt sich diese nachträgliche Abdichtung realisieren und Ihre Immobilie ist dauerhaft vor Durchfeuchtung geschützt.

Fassadenhydrophobierung

Die Fassade Ihres Hauses ist dauerhaft der Witterung ausgesetzt. Ob Regen, Sturm, Nebel oder Sonnenschein, eine gute Fassade muss alles mitmachen. Gefahr besteht dann, wenn die Fassade dauerhaft mehr Feuchtigkeit aufnimmt, als sie wieder abgibt. Das kann Schäden unterschiedlichster Art begünstigen und im schlimmsten Fall den Wert Ihres Gebäudes drastisch mindern.

Um Ihre Fassade zuverlässig vor dauerhafter Feuchtigkeit zu schützen empfiehlt sich eine Fassadenhydrophobierung. 

Dafür wird die gesamte Fassade gesäubert und anschließend ein wasserabweisendes Material aufgetragen. Es "hydrophobiert" die gesamte Fläche der Fassade, sie wird also wasserabweisend, und macht es auch extremen Witterungen, wie zum Beispiel Schlagregen, unmöglich in die Fassade einzudringen. Gleichzeitig bleibt die Oberfläche diffusionsoffen.

Vertikalabdichtung

An erdberührten Bauteilen und an zugänglichen Kelleraußenwänden führen wir Vertikalabdichtungen durch. Hierzu verwenden wir hauptsächlich Remmers-Dichtschlämme und Material zur Dickbettbeschichtung in Kombination mit einem Einfüllschutz. Zur vollständigen Feuchtigkeitsabwehr kann auch die Kombination mit der Degesil-Horizontalsperre angewendet werden.

Telefon-Icon

Abdichtungen vom Profi:

Wir befreien Ihre Wände erfolgreich und dauerhaft von Feuchtigkeit! Lassen Sie sich gerne umfassend von uns zu Ihren Möglichkeiten beraten. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Beratung anfordern